Von der Rolle

Glasstudio
Donnerstags von 15- 18 Uhr
im Gleis21

Von der Rolle

Bei dem Projekt „Von der Rolle“ handelt es sich um ein Freizeit und medienpädagogisches Angebot für junge Menschen ab 12 Jahre. Mit interessanten und altersgerechten Methoden haben die jungen Menschen die Möglichkeit, sich mit dem Thema „Rolle“ zu beschäftigen.

Fragen nach gesellschaftlichen Rollenklischees oder auch die z.T. sehr übertriebenen Rollenbilder in den sozialen Medien beschäftigen gerade junge Menschen bei ihrem Heranwachsen zu einer ei-genständigen Persönlichkeit. Von alten traditionellen Rollenbildern bis hin zur Divise „Tu was immer dir gefällt – alles ist möglich!“ haben sich neue Rollenvorstellungen und Anforderungen entwickelt, in denen sich die jungen Menschen erst einmal zurecht finden müssen. Hier setzt das Projekt „Von der Rolle an“. Im Rahmen der geschlechtsbewussten Arbeit mit den Teilnehmerinnen werden ihre individuellen Belange und Bedarfe berücksichtigt, ihre Identitäten gestärkt, und die Ressourcen und Kompetenzen sichtbar gemacht und erweitert. Zudem schafft es einen Raum für die jungen Menschen, in dem sie sich austauschen können, sie gesellschaftliche Rollenzuweisungen reflektieren und eigene Definitionen und Inszenierungen von Geschlechtsidentitäten in ihrer Vielfalt entwickeln können. Es unterstützt es die jungen Menschen bei der Vertretung ihrer Interessen nach außen und regt zu Partizipation und gesellschaftlicher Mitbestimmung an. Praktisch wird das Projekt in verschiedenen Kreativ- und Medienprojekten und Workshops umgesetzt. Dabei können die jungen Menschen nicht nur teilnehmen, sondern sich und ihr Können aktiv mit einbringen.
Gefördert wird das Projekt durch die Glücksspirale. 
 
Jeden Donnerstag öffnet das Glasstudio seine Türen und junge Menschen können unter der fachlichen Anleitung von Felix Tenambergen die Technik und das Know How im Gleis21 in Anspruch nehmen. Dreht kleine Clips, Videos oder macht Musik. Vieles ist möglich!!!